Reisetipps in Corona-Zeiten

10 Tipps für sicheres Reisen

Corona hat das Leben so wie wir es kennen maßgeblich verändert und auch lange danach wird vieles noch nicht so sein, wie vor dem Virus.
Dennoch treten aktuell immer mehr Lockerungen in Kraft und auch auf das Reisen in vielen Bundesländern müssen Sie nicht länger verzichten! Wir wollen, dass Sie sich auf Ihrer Reise erholen können und haben daher 10 Tipps für sicheres und entspanntes Reisen für Sie zusammengestellt.

 

1. Tragen Sie immer eine Schutzmaske bei sich

In vielen Bundesländern oder einzelnen Einrichtungen wie Museen herrscht aktuell Maskenpflicht. Achten Sie darauf, dass Nase und Mund gut bedeckt sind und die Maske dennoch atmungsaktiv und angenehm zu tragen ist. Mittlerweile gibt es neben Einwegmasken eine bunte Auswahl an wiederverwendbaren, hübschen Stoffmasken.
Die neuen Masken passen nicht nur in jede Handtasche oder Jacke, sondern schützen auch Sie und Ihre Mitmenschen - ein Selfie mit Maske ist übrigens aktuell der Hit!

 

2. Packen Sie Handdesinfektionsgel ins Handgepäck

Das Berühren von Oberflächen oder Gegenständen, die andere vor Ihnen angefasst haben, ist oft unvermeidlich und nicht immer gibt es ausreichend Möglichkeiten die Hände gründlich zu waschen. Eine kleine Dosis Desinfektionsgel oder Desinfektionstücher schaffen schnelle Abhilfe - so sind Sie immer und überall geschützt und bereit für die nächste Sehenswürdigkeit.


3. Nutzen Sie Google Maps um Stoßzeiten in Restaurants und Cafés zu vermeiden

Große Menschenansammlungen sollten nach wie vor gemieden werden. Google Maps hilft Ihnen dabei zu erkennen, wann z.B. ein Lokal Ihrer Wahl besonders belegt ist. Suchen Sie einfach nach dem gewünschten Ziel und orientieren sich an den Angaben - ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sich so auch lange Wartezeiten sparen.
Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Google-Seite.


4. Erkundigen Sie sich vorab welche Museen und Attraktionen geöffnet sind

Nicht ist frustrierender, als im Urlaub vor verschlossenen Türen zu stehen - erkundigen Sie sich deshalb vorab welche Attraktionen und Einrichtungen wann geöffnet sind. Diese Informationen entnehmen Sie meist den Webseiten oder nutzen Sie den telefonischen Service um sicherzugehen. Beachten Sie auch, dass einige Einrichtungen aktuell besonderen Auflagen z.B. max. Anzahl an Besuchern, unterliegen und bleiben Sie flexibel - ist Dalí noch zu oder zu voll? Wie wäre es mit Picasso?!


5. Wandern Sie abseits der ausgetretenen Pfade

Entdecken Sie eine Stadt mal auf eine andere Weise - besuchen Sie nicht nur die Hauptsehenswürdigkeiten sondern flanieren mal durch Parks, am Flussufer, in Villenviertel oder in kleinen Gässchen. Ganz nach dem Motto - die schönsten Orte entdeckt man manchmal, wenn man sich verläuft.


6. Reisen Sie unter der Woche

Unter der Woche profitieren Sie oft nicht nur von niedrigeren Preisen beim Transport und für die Unterkunft, sondern haben viele Orte oftmals (fast) für sich.
Vielleicht bietet sich sogar die Möglichkeit an, die durch Homeoffice neu gewonnene Freiheit mit einer Städtereise zu kombinieren und vor dort aus zu arbeiten.
Wie wäre es z.B. mit einer Mittagspause im Englischen Garten?

 

7. Genießen Sie Take-Away-Food wo Sie möchten

Dank Corona haben wir uns daran gewöhnt, dass Take-Away längst nicht mehr Fast-Food bedeutet und genießen kulinarische Köstlichkeiten nun auch auf der Parkbank oder der Grünfläche nebenan. Haute Cuisine in der Sonne - kein Problem. Im Park ist außerdem immer noch ein Plätzchen frei und eine Reservierung benötigen Sie auch nicht.

 

8. Packen Sie bequeme Kleidung und Schuhe ein

Viele Orte in Deutschland sind ein Paradies für Naturliebhaber und laden zu ausgiebigen Wanderungen und Spaziergängen ein. Je nach Fitnesslevel (und Wunsch) gibt es zahlreiche Strecken und Schwierigkeitsgrade. Sie werden in jedem Fall auf Ihre Kosten kommen und überrascht sein, welche wunderschönen Orte sich ganz in der Nähe verbergen.

 

9. Nehmen Sie Rücksicht

Corona ist leider noch nicht vorbei, daher gilt es nach wie vor die Schutzmaßnahmen und Empfehlungen einzuhalten. Seien Sie vernünftig, respektvoll und rücksichtsvoll - bunkern Sie kein Klopapier, niesen in Ihren Ellbogen und waschen sich ausgiebig und regelmäßig die Hände.

Sollten Sie sich krank fühlen, denken Sie bitte an Ihre Mitmenschen und reisen nur, nach vorheriger Rücksprache mit Ihrem Arzt.


10. Entdecken Sie Neues

Natürlich sind Hamburg, München und Berlin immer wieder schön, aber auch Kleinstädte wie Bamberg, Kiel oder Schwerin haben Ihren Charme und werden oft unterschätzt.

Oftmals sind angrenzende Städtchen weniger überlaufen, günstiger und haben jede Menge Geheimtipps, die es sich zu entdecken lohnt.

Anbei haben wir noch eine paar hilfreiche Links für Sie zusammengestellt:

Wir hoffen unsere Tipps haben Ihnen geholfen und Ihre Reiselust Inspirationen finden Sie z.B. auf unserer Deutschland-Seite.
Bis hoffentlich bald!